Looking at Philippsburg

Kurt Schapper

Serie

Themen

  • Landschaft und Ökologie


Tags

  • Annahmen 2018
  • Aufnahmen 1990-2009
  • Monochrom
  • Freie Arbeit


Statement

Wenn man in ungefähr 7 km Luftlinie von einem AKW entfernt lebt, schaut man manchmal etwas sorgenvoll an den Himmel. Schon wieder ist eine übermächtige weiße Wolke zu sehen - ob alles "normal" ist?

Normal ist jedenfalls, dass man das AKW beinah von überall in der Vorderpfalz sehen kann. Mich hat das immer irgendwie gestört. Egal ob in den Weinbergen, auf irgendeinem Acker, selbst beim Betrachten eines Misthaufens - ständig ist diese zweifelhafte Landmarke sichtbar.

Der amerikanische Fotograf Robert Adams hat einmal sinngemäß gesagt: Falls man genervt oder gar geängstigt ist von einer Situation, mag es vielleicht hilfreich sein, sich intensiv damit zu befassen - also zu fotografieren ...

Nun - ich kann nicht sagen, dass ich keine Befürchtungen mehr habe vor einem GAU, aber ich ertrage die permanente Präsenz des AKW etwas besser.

 

Entstehungszeitraum der Serie: 2007