Markus Caspers


* 1960, in Koblenz

Themen

  • Hommes et Enjeux sociaux


Statement

„Fotografie ist die visuelle Recherche in Gesellschaft und Kultur. Ein Bildgedächtnis.“


Ausbildung

Ich fotografiere, seit ich 16 bin. Beginn als Autodidakt. Studium Kunsterziehung in Mainz mit Schwerpunkt auf Film und Fotografie.


Lebenslauf

1960: geboren in Koblenz

1982-1988: Studium Anglistik, Germanistik, Kunsterziehung in Mainz, Erstes Staatsexamen

1984-1996: Mitglied des Künstlerkollektivs SELEKTION, Filme, Videoinstallationen, Fotoarbeiten; Mixed Media-Performances mit der Gruppe P16.D4

1988-1999: Art Director, Texter und Konzeptioner in Werbeagenturen (Frankfurt, Düsseldorf)

1989-1995: Lehraufträge am Fachbereich Bildende Kunst der Universität Mainz

1995-1996: Aufenthalt in New York, Fotografie

2000-2013: Gründer und Gesellschafter einer Werbeagentur in Köln

2009: Promotion zum Dr. phil. an der GH Duisburg-Essen

2009-heute: Professor für Design und Medien an der Hochschule Neu-Ulm


Gruppenausstellungen

1997: Ständige Vertretung. Bauturm Köln 

1996: Kaiserknacker. Metzgalerie Koblenz 

1995: Everlast. Metzgalerie Koblenz 

1993: Fotosolidarität. 13 KameraDinnen. Bauturm Köln

1992: Gegenschuss. Galerie am Nil/Kunsthaus Rhenania Köln 

1992: Listen im Portikus. Portikus, Frankfurt/M. 


Veröffentlichungen

Designing Motion. Automobildesigner 1890-1990. Basel 2016

Haus der Jugend. Bilder von 1984. Stuttgart 2016

Zeichen der Zeit. Eine Einführung in die Semiotik. Köln 2013.

Induzierte Bewegung. Geschichte und Theorie automobiler Formgebung. Wetzlar 2011.

Pop. Ein Schnellkurs. Köln 2011.

Werbung. Ein Schnellkurs. Köln 2009.

Zurück zur Liste