Bernd Arnold


* 1961, in Köln

Statement

Das Zentrum meines Interesses an der Fotografie ist der Mensch. Das Medium Fotografie, gerade auch im Bereich der Dokumentarfotografie und des Fotojournalismus ermöglicht mir die Zugänge, die ich für meine künstlerischen Umsetzungen brauche. Das Medium ist aktiv. Es ist eingebunden im Alltag der Menschen. Hier gibt es ein weites Feld, meine Erkundungen zu fixieren und zu teilen.


Ausbildung

Von 1983 bis 1990 Studium an der Fachhochschule Dortmund Fotografie bei Prof. Hans Meyer-Veden und Prof. Adolf Clemens.


Lebenslauf

1961 in Köln geboren und aufgewachsen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeitet er kontinuierlich an gesellschaftlichen Themen mit den Schwerpunkten Religion, Politik, Medien und Wirtschaftswelt. Sein Werk zu diesen Aspekten der deutschen Gesellschaft ordne er u.a. in die Zyklen „Macht und Ritual“ „Black East Wild West“ und „Unbedeutende Persönlichkeiten“.

 „Macht und Ritual“ zeigt die Inszenierung von Macht in unterschiedlichen soziologischen Systemen. „Arnolds steten Impuls, gesellschaftlich relevante Rituale der Gegenwart zu erkunden, mag man vielleicht am besten als »visuelle Soziologie« bezeichnen. Insbesondere die Bilder der acht Bundestagswahlkämpfe, die er bisher begleitet hat, legen einen kalten Blick auf das komplexe Gewebe von ausgeklügelten Inszenierungsstrategien frei, um wie mit einem Seziermesser ins Innere, ja Wesenhafte dieses politischen Phänomens vorzudringen. […] das Theatralische der Politik verdichtet sich zu einer existentiellen Parabel über Maske und Mensch.“  

(Untauglich fürs Poesiealbum, Freelens Magazin von Dr. Christoph Schaden, 30/2010, S. 16-21)

 Neben seiner dokumentarisch-künstlerischen Arbeit ist regelmäßig als freier Fotograf für deutsche und internationale Printmedien tätig, ebenso im Corporate Bereich. Er lebt und arbeitet in Köln. 


Einzelausstellungen

2011: Wahlkampfrituale, Kunsthaus Rhenania, Köln

2007: Power and Ritual, TÜV Rheinland Forum, Yokohama, Japan

2006: Macht und Ritual, Stadtmuseum, Köln

2004: Power And Ritual, LGP Gallery, Prag

1999: Die Wirtschaftsgipfel, Büro für Fotos, (Van der Grinten Galerie), Köln

1998: Wahlkampfrituale, Büro für Fotos (Van der Grinten Galerie), Köln


Gruppenausstellungen

2017: artKarlsruhe, (Kunstmesse) Wahl Kampf Ritual auf dem Stand infocus Galerie, Karlsruhe

2016: bilderstrom - Der Rhein und die Fotografie 2016-1853, LVR Landesmuseum Bonn

2016: Bewegung im Blick - Kölner Fotografenszene der 70er+80er Jahre, (Milieu) artrmix, Köln

2014-2017: Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie, Haus der Photographie Deichtorhallen Hamburg, C/O Berlin, Westlicht Wien, Fotografie Forum Frankfurt

2006: Cologne Fine Art, (Kunstmesse) Van der Grinten Galerie, Köln

2005: Internationale Fototage, (Macht und Ritual) Mannheim

Zurück zur Liste